Kerzenzeit ist immer … Der Weihnachtsmann hat einen Schlüssel, ganz bestimmt

Der Weihnachtsmann hat einen Schlüssel, ganz bestimmt

Erna legt ihr Schälmesser zur Seite. Wenn Lena frisch aus der Schule bei ihr vorbei schaut, gibt es meistens Neuigkeiten, die in keiner Zeitung stehen.

„Interessant, Lena, erzähl mal. Ihr in eurem Alter unterhaltet euch in der Schule über den Weihnachtsmann, soso. Na, da bin ich ja mal gespannt. “ Damit legt sie ihre angefangene Arbeit erst einmal komplett zur Seite und beugt sich zu Lena hinüber. „Einen einzigen Schlüssel für alle Türen soll er haben? Für jedes Haus, für Gartentore und für jede Wohnungstür im ganzen Haus?“

Man kann´s Erna richtig ansehen, dass sie so etwas wie ein Märchen erwartet. Denn schon beginnt sie die ganzen Etagen links und rechts abzuzählen.

„Lena, selbst hier gibt es, warte mal, eins, zwei, drei Wohnungen rechts und an der anderen Seite, warte mal..“ Die Finger an Ernas Hand reichen bei weitem nicht aus, als sie die Wohnungen im Einzelnen benennt.

„Für jedes Schloss einen Schlüssel, Lena, soll der Weihnachtsmann haben oder einen einzigen Schlüssel für alle Schlösser, so ein Universalding, ach wie heißt das noch mal … richtig, Generalschlüssel..?“

Während sie es sagt, dreht sie jedes Wort im Munde hin und her, als kaue sie darauf herum.

„… ein Fremder soll jedes Schloss aufmachen, frei nach Belieben und ohne vorher Bescheid zu geben? Die Sache mit dem Weihnachtsmann, der Geschenke und Süßigkeiten bringt, Lena, das ist doch Spielerei.“

„Dass Geschenke zu Weihnachten nicht durch den Schornstein ins Wohnzimmer gelangen, das weiß doch jedes Kind inzwischen. Und die Sache mit dem Nikolaus und Knecht Ruprecht und den Geschenken kennt ebenfalls jeder. Bräuche sind´s, nichts als liebenswerte Bräuche.“

„… so etwas soll es geben? Dass man mit einem Dreh alles Abgeschlossene öffnen kann..?“

Recht unglaubwürdig, mit welcher Nachricht Lena von der Schule kommt. Vielleicht wurde über Einbrecher gesprochen, über Einbruchsserien und über neuen Methoden, um in anderer Leute Wohnung zu gelangen.

„Die Lehrer denken sich immer neue Methoden aus, um die Kinder bei der Stange zu halten“, schließt es Erna in den Kopf.

Erst jetzt erzählt Lena weiter. Über Vernetzung, sprechende Kühlschränke, Türen ohne Schlüsselloch und vieles mehr. Automaten können sprechen und die Geschenke hat noch nie jemand in die Hand genommen, nur große Roboter.

Was erzählt Lena da? Ernas Gedanken sind beim Weihnachtsmann, bei diesem dicken roten Mann mit dem weißen Bart, seinem Schlitten und seiner tiefen, eindringlichen Stimme. Dazu hört sie im Geiste die hellen Klingelingeling- Glöckchen und das Schnaufen von Rentieren. So versunken ist sie in ihrer Weihnachtswelt. Bevor das Christkind kommt, ist die gute Stube abgeschlossen und sie wird vom Bimmelgesang des Glöckchens ins Wohnzimmer gerufen in die wunderbare Weihnachtswelt mit dem strahlenden Weihnachtsbaum mitten im Zimmer, den bunten Päckchen, dem Weihnachtsteller, von dem sie am liebsten sofort das eine Schokoladenteilchen in den Mund stecken würde. Ernas Augen beginnen zu träumen.

„Bis in ein paar Jahren“, fährt Lena fort, „ gibt es keine Schlüssellöcher mehr, keine Schlüssel, nur noch Schlüsselwörter. Damit kann man alles lenken. Den Kühlschrank, das Licht und bestimmt den ganzen Weihnachtsbaum. Vielleicht gibt es bis dann sogar einen digitalen Weihnachtsbaum, den man mit Alexa bedienen kann oder der zentral gesteuert wird von Berlin, New York oder Honkong.“

„Wie, was?“

„So etwas hört ihr in der Schule? Jetzt, in der Weihnachtszeit .. ich dachte, ihr übt schon mal fleißig Weihnachtslieder. Es gibt so schöne Lieder, gerade zu Weihnachten, da geht dir das Herz auf.“

Lena ist immer noch bei ihren digitalen Neuigkeiten.

„Vielleicht fertigen sie übergangsweise weiterhin Türen mit Schlüssellöchern“, sinniert sie …“Haustürschlüssel gebraucht man in Zukunft wahrscheinlich nicht mehr, wenn alles elektronisch mit einem Wort oder einem Fingertipp gesteuert wird. Eine große Umwälzung kommt auf uns zu, haben sie in der Schule gesagt, die Digitalisierung. … Gibt es doch jetzt schon, Tante Erna. Wenn du anrufen willst bei einer Firma oder so und du gerätst in eine Warteschleife, dann spricht du mit einem Computer.“

„Im Auto wird dir der Weg auch nicht von einer Frau angezeigt, ein Computer passt auf dich auf, damit du richtig am Ziel ankommst. Überall gebrauchst du eine Karte, für die Krankenkasse, zum Bezahlen, um das Auto zu öffnen, um ins Hotelzimmer zu gelangen..“

Wie Lena dies alles aufzählt, sind Ernas Gedanken flugs in die Wirklichkeit zurück gekehrt.

„Ohne Haustürschlüssel, ohne den Schlüssel in der Tasche zu haben, Lena, fühlt man sich hilflos und verloren unterwegs, als könne man nicht nach Hause, nicht in seine Vierwände, schrecklich. Ohne Schlüsselloch ist man wie eingesperrt, schlimm ..“

Kein Zuhause haben, welch ein entsetzlicher Gedanke.

Erna fällt im Moment nichts mehr ein. Es scheint in ihr zu arbeiten. Gefühle schießen hoch. Sie steht auf und setzt sich wieder, schält eine Apfelsine und gibt Lena die Hälfte. Nach einer Weile sagt sie:

„Der Weihnachtsmann hat keinen Schlüssel … das Christkind, also das Christuskind bestimmt.“

Damit ist Erna in Gedanken beim Wesentlichen von Weihnacht angekommen.

05.12.2018

Advertisements

10 Gedanken zu “Kerzenzeit ist immer … Der Weihnachtsmann hat einen Schlüssel, ganz bestimmt

  1. Die Welle der Digitalisierung hat auch Weihnachten erreicht. Sie macht ja vor nichts Halt und verändert die Welt und alle Brauchtümer: der smarte Weihnachtsmann ist gefragt mit dem Smartphone, das als Türöffner für’s Smarthome dient …
    Alle sind gespannt!
    Schön geschrieben, liebe Inge…
    Liebe Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

    1. Oh ja, was waren das noch schöne Zeiten, als der Weihnachtsmann durch den Kamin gekommen ist.
      Apropos Alexa, ich habe heute eine Email bekommen: “ Bis Weihnachten gibt es jeden Tag eine neue Überraschung. Sagen Sie einfach: „Alexa, Advent, Advent.“
      Habe mich sogar draußen auf den Balkon gestellt und immer diesen Satz gerufen – nix passiert. 😦

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s