Kerzenzeit ist immer … Leben ist in kleinsten Dingen

Wieder mal Lena und Chantal. Sie unterhalten sich über das Leben im allgemeinen und sitzen am Tisch, Papier und Bleistift griffbereit. Lebendigwarmes und Steinkaltes interessiert sie dabei besonders.

Erstaunliches Fazit der beiden:

„Die meiste Zeit beschäftigen wir uns mit toten Gegenständen und in unserem Inneren jammern wir, wenn niemand uns zuhört oder uns gut findet … “

„Und wir selbst sind genau so wie alle anderen …“, schiebt Chantal hinterher.

„Beschäftgen wir uns nicht mit Lebendigem …? Und was ist mit deinem Vogel und was ist mit dem Hund? Wie oft nehmen wir den mit … Ich meine ja nur.“

„Und was ist mit dem Rechner? Wenn dir jemand antwortet …?“

Ob der Rechner zur Rubrik ‚lebendigwarm‘ gehört oder besser in die Spalte ’steinkalt‘ gepackt werden soll … die beiden überlegen noch. Schliesslich schicken Lena und Chantal Neuigkeiten von ihrem Handy hin und her und halten eine Menge Freundschaften.

„Lebendigwarm sind schliesslich die Antworten auf das, was so geschrieben wird. Wörter gibt es im Rechner, die dir sonst so leicht niemand auf der Strasse sagt. Total schöne Wörter und auch zutiefst hässliche, alles gibt es an Wörtern, du ahnst es nicht.“

„Der Rechner mit seinen ganzen Möglichkeiten ist zwar ein Ding, ein Gegenstand, eine Erfindung, hat aber eine lebendige Seite …“

Lena und Chantal sind sich wirklich nicht sicher … der Rechner, die Technik, lebendigwarm oder steinkalt …?

„Wenn man mit den Dingen verwachsen ist, dann könnten sie lebendigwarm sein …“

„Wenn das Kind mit seinem Teddy spielt, als sei er sein bester Freund, so in etwa?“

„Dann müssten die Erwachsenen den Teddy auch als Liebling vom Kind betrachten, sorgfältig in die Hand nehmen und nicht holterdipolter … Mit Lebendigem geht man anders um als mit Sachen … mit Gegenständen …“ überlegt Chantal.

„Du meinst, wenn jemand seine Sachen liebt, werden sie lebendigwarm und sollten auch von anderen sorgsam behandelt werden …?“ fasst Lena die Überlegung zusammen.

„Sachen werden belebt und können Trost spenden.“

Da fällt Chantal ein, dass der kleine Bruder von ihrer Freundin, er geht noch nicht in den Kindergarten, überall seinen Lieblingsteddy mithin nimmt und untröstlich reagiert, wenn sein Teddy nicht mitgenommen werden soll.

Lena und Chantal merken schon, dass ihre Einteilung in lebendigwarm und steinkalt gar nicht so einfach ist.  Es sieht fast danach aus, dass nichts steinkalt ist. …

„Sobald sich jemand für etwas erwärmt, wird es lebendigwarm.“

„Die ganze Erde lebt …“

„Was jeden Tag gemacht und produziert wird, lebt auch. Lebendigwarm oder steinkalt …?

Lena und Chantal sind noch nicht fertig mit ihren Überlegungen. Vielleicht sind Gegenstände gleichzeitig lebendigwarm und steinkalt …

„Kommt immer drauf an, was man daraus macht …“

4 Gedanken zu “Kerzenzeit ist immer … Leben ist in kleinsten Dingen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s